FAQ Datenschutzkurs

FAQ Datenschutzkurs

Hier findest du eine Übersicht der häufig gestellten Fragen und Antworten

Ja, 100% versprochen!  Neben einem ganz klaren Roten Faden, an dem wir uns Modul für Modul vorarbeiten, habe ich eine 4-Schritte-Erfolgsformel entwickelt, mit der auch du ganz einfach zum Ziel kommst! 1. Erhalte eine Einführung in das Thema des Moduls. 2. Schaue dir die Mustervorlagen an. 3. Passe die Mustervorlage auf dich an. 4. Integriere die Mustervorlage in deine Unternehmensabläufe. 

Im Rahmen der Videos erkläre ich dir das jeweilige Thema mit einfachen Worten. Zudem siehst du Folien, in denen wichtige Wörter oder Sätze noch einmal zu sehen sind. Du kannst das Video jederzeit stoppen oder mehrfach anschauen.

Die Vorlagen sind als Worddokumente hinterlegt, so dass du sie einfach bearbeiten kannst.

Bei den Musterverträge findest du diverse Erklärungen, was einzelne Passagen bedeuten und ob du diese tatsächlich benötigst.

Bei den technisch-organisatorischen Maßnahmen und den Verzeichnissen findest du diverse Beispiele (jeweils über 50), welche klassischerweise auf Einzel- & Kleinstunternehmer aus dem Onlinebereich zutreffen. Du kannst diese einfach übernehmen bzw. einfach auf dich anpassen.

Schritt für Schritt kommst somit auch DU ans Ziel.

Auch dann, wenn du kein großer Fan von Datenschutz bist und das Thema nicht magst.

Ja, 100% versprochen!

Neben einem ganz klaren Roten Faden, an dem wir uns Modul für Modul vorarbeiten, habe ich eine 4-Schritte-Erfolgsformel entwickelt, mit der auch du ganz einfach zum Ziel kommst!

1. Erhalte eine Einführung in das Thema des Moduls.
2. Schaue dir die Mustervorlagen an.
3. Passe die Mustervorlage auf dich an.
4. Integriere die Mustervorlage in deine Unternehmensabläufe.

Im Rahmen der Videos erkläre ich dir das jeweilige Thema mit einfachen Worten. Zudem siehst du Folien, in denen wichtige Wörter oder Sätze noch einmal zu sehen sind. Du kannst das Video jederzeit stoppen oder mehrfach anschauen.

Die Vorlagen sind als Word-Dokumente hinterlegt, so dass du sie einfach bearbeiten kannst.

Bei den Musterverträge findest du diverse Erklärungen, was einzelne Passagen bedeuten und ob du diese tatsächlich benötigst.

Bei den technisch-organisatorischen Maßnahmen und den Verzeichnissen findest du diverse Beispiele (jeweils über 50), welche klassischerweise auf Einzel- & Kleinstunternehmer aus dem Onlinebereich zutreffen. Du kannst diese einfach übernehmen bzw. einfach auf dich anpassen.

Schritt für Schritt kommst somit auch DU ans Ziel.

(Auch dann, wenn du kein großer Fan von Datenschutz bist und das Thema nicht magst.)

Häufig werde ich gefragt, ob ich das Thema für die Einzel- & Kleinunternehmer übernehmen kann und ihnen einfach den Datenschutz aufsetzen kann. Das wäre natürlich super, da du dich dann gar nicht damit auseinander setzen musst und du blind darauf vertrauen kannst, das alles richtig ist.

Ja, das könnte ich machen. ABER: Ganz alleine für dich umsetzen, geht gar nicht. Ich kann das ganze natürlich mit dir zusammen umsetzen.

Dazu benötige ich aber diverse Informationen von dir, wie genau dein Business funktioniert, welche Dienstleister du alle nutzt, welche technisch-organisatorischen Maßnahmen du einsetzt, angefangen vom Passwortschutz bis hin zum Backup.

Zudem müssten wir entweder im Rahmen von Videocalls, in diverse Accounts von dir gehen (bei Anbietern, welche in deinem Auftrag personenbezogenen Daten verarbeiten, wie z.B. E-Mail-Programm, alle Social-Media-Kanäle, YouTube, Podcast, Webseite, Videosoftwareanbieter, Hoster, Buchhaltungstool, …) oder du müsstest mir überall die Zugangdaten geben, so dass ich das für dich machen könnte. Mit den zusammen kommenden Stunden, wäre das dann auch nicht ganz günstig. Zudem müsste du hinterher überall die Passwörter wieder ändern, wenn ich die Zugangsdaten hatte …

Und verantwortlich für das Ganze bist am Ende doch du. Auch wenn ich es dir einrichte …

Mmh. Das ist also nicht wirklich eine Option. Dinge, für die du haftest, solltest du zumindest grob verstehen.

Selbst die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten zu machen, ist sicherlich auch nicht dein Bestreben, da deine Interessen vermutlich ganz wo anders liegen …

Die Videolaufzeit beträgt etwas über 6 Stunden. Zusätzlich kannst du nochmals ca. 5-6 Stunden rechnen, um alles auf dich anzupassen, die Verträge mit deinen Dienstleistern abzuschließen und dich und dein Unternehmen datenschutzkonform aufzustellen.

In Summe also 11-12 Stunden.

Und dann bist du sicher & professionell aufgestellt.

Nein, in dem Kurs ist keine Datenschutzerklärung für eine Webseite enthalten, da jede Webseite anders ist. Dazu gibt es Generatoren im Internet, mit denen du dir teilweise kostenfrei, eine Datenschutzerklärung erstellen kannst.

Im Kurs enthalten sind jedoch die Datenschutzhinweise für deine Social-Media-Kanäle.
Bei Profilen auf den Plattformen der Meta-Gruppe (z.B. Facebook, Instagram) und LinkedIn benötigst du andere Datenschutzhinweise, als die auf deiner Webseite. Diese Datenschutzhinweise sind bei allen gleich und aus diesem Grund sind diese im Kurs enthalten. Du kannst sie 1:1 kopieren und in deine Profile integrieren.

Wenn dein Unternehmen in Deutschland ist, bist du an die DSGVO sowie weitere Gesetze gebunden, welche in Deutschland gelten. Das sind z.B. das Bundesdatenschutzgesetz, das Telemediengesetz, das Telekommunikationsgesetz, das Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz oder das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. In meinen Vorlagen wird sich teilweise auf diese Gesetze berufen. 
Hast du deinen Unternehmenssitz nun in einem anderen Land (z.B. in Österreich oder der Schweiz), so hast du die DSGVO sowie die Gesetze zu beachten, welche in dem Land gelten, in dem dein Unternehmen gemeldet ist. Auch die DSGVO an sich ist nicht in jedem Land zu 100 % gleich; denn es handelt sich bei der DSGVO um eine Europäische Richtlinie, welche an nationales Gesetz angepasst wurde. Dies erlauben sogenannte Öffnungsklauseln. Der Unterschied ist nicht all zu groß, so dass meine Inhalte & Unterlagen zu 99 % auch dann auf dich zutreffen, wenn du deinen Firmensitz z.B. in der Schweiz hast. Da ich die Gesetze außerhalb Deutschlands jedoch nicht im Detail kenne, richtet sich mein Kurs daher ausschließlich an Personen mit Unternehmenssitz in Deutschland. 

Ab Kauf hast du 2 Jahre Zugriff auf den Kurs und in dieser Zeit wird der Kurs auch aktuell gehalten. Die Änderungen werden direkt im Kurs vorgenommen. Über größere Änderungen wirst du zudem per E-Mail informiert.